Unterwegs sein unter dem Motto "Grenzerfahrungen"

Pilgern auf dem Münchner Jakobsweg von Hohenpeißenberg durch die Ammerleite nach Rottenbuch
Unterwegs sein unter dem Motto "Grenzerfahrungen" G. Hoss-Reinhard

Treffpunkt Bahnhof Hohenpeißenberg um 8.40 Uhr .

Hinab in und durch die Ammerleite können wir achtsamen Schrittes unsere inneren und äußeren Grenzen erfahren und mit Geduld und gegenseitiger Hilfestellung erweitern. Spirituelle Impulse, Lieder aber auch Schweigezeiten begleiten uns auf dem Weg. Die Artenvielfalt dieser besonderen Landschaft und Kneippanwendungen finden Beachtung. Vom Bahnhof Hohenpeißenberg geht es über Forstwege zur Ammer, dann im Auf und Ab durch die faszinierende Ammerleite mit ihren Sinterterrassen, vielen Stegen und Holzbrücken, dann über Wiesen hinauf mit Blick ins Gebirge zum Kloster Rottenbuch. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Bus nach Weilheim. Trittsicherheit erwünscht, Stege und Holzbrücken ohne Geländer sind zu überschreiten; Brotzeit, Getränke für den Tag erforderlich, Einkehr erst in Rottenbuch möglich; Gehzeit 5 Std. , ca. 13 km

Termine
Mo, 18.06.2018, 08:00-17:00 Uhr
Treffpunkt
Bahnhof Weilheim Bahnhofplatz 82362 Weilheim /Obb.
Referent/en
  • Gabriele Hoss-Reinhard
  • Theresia Bereczuk
Gebühr
  • Gebühr (zzgl. Fahrtkosten): 10.00 EUR
Anmeldung
2 freie Plätze  

Kursnummer
26069
Fußspalte 1
Fußspalte 2

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern