Ettaler Klostergespräche

Neue geistliche Gemeinschaften

Spiritualität im Alltag
Ettaler Klostergespräche © Matthias@fendstudios.com

Mit unseren Ettaler Klostergesprächen wollen wir den reichen, 2000 Jahre alten Schatz christlich-abendländischer Spiritualität zugänglich machen.
Das Christentum hat im Lauf seiner Geschichte viele "geistliche Väter" und "geistliche Mütter" hervorgebracht. Oft waren das die Gründerinnen und Gründer von Ordensgemeinschaften, Personen, denen eine stark mystische Kompetenz eigen war. In ihrer Nachfolge gibt es bis heute Menschen, die für eine spirituell durchformte Existenz stehen: Gottesfrauen und Gottesmänner.
Es sind Menschen, die auf einem langen, spirituellen Weg gelernt haben, im Ge-"heim"-nis Gottes "da-heim" zu sein. (P. Zulehner). Das formt ihr alltägliches Fühlen, Denken und Reden. Die Begegnungen und Gespräche mit solch spirituell Erfahrenen können Orientierung für den eigenen spirituellen Weg geben. In dieser aktuellen Reihe richten wir den Fokus besonders auf "Die Not und den Segen des Gebetes" (Guardini). In der besonderen Atmosphäre des Kloster Ettal laden wir zu den "Ettaler Klostergesprächen" ein.

Darüber hinaus möchten wir ab Frühjahr 2019 auch Menschen zu Wort kommen lassen, die ganz bewusst spirituell zu leben versuchen. Sie begegnen uns in den neuen geistlichen Gemeinschaften in unserer Kirche. Die Vertreterinnen zweier Gemeinschaften haben wir eingeladen, uns in Ettal ihre Spiritualität vorzustellen.

Wolfgang Küpper, Leiter der BR-Redaktion "Religion und Orientierung", wird die Abende moderieren.

weiterer Termin: 10. April 2019

Termine
Mi, 13.03.2019, 20:00-21:30 Uhr
Raum
Kloster Ettal Kaiser-Ludwig-Platz 82488 Ettal
Gebühr
  • Gebühr 5.00 EUR
  • Gebühr mit Ehrenamtskarte: 2.50 EUR
Kursnummer
29001
Fußspalte 1
Fußspalte 2

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern