Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden, eine Anmeldung oder Teilnahme ist nicht mehr möglich.

Was, wenn ich nicht vergeben kann?

Von der Last der Nicht-Vergebung

Mi., 19.04.23 von 19.00-21.30 Uhr
Reihe: Themenreihe: Glaubensfragen
mehr zur Veranstaltungsreihe anzeigen
Was, wenn ich nicht vergeben kann? © Martin Dubberke

Matthäusevangelium 6,14: "Wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, dann wird euer himmlischer Vater auch euch vergeben. Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, dann wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben." Was tun aber, wenn ich nicht vergeben kann? Einige Aussichten auf Vergebung.

Die ökumenisch getragene Themenreihe will anhand einiger Grundfragen in das Zentrum des christlichen Glaubens führen und jeweils im letzten Teil jedes Abends einen Raum der Gebetserfahrung eröffnen. Es sind alle willkommen! Jene, die suchen und neugierig sind - genauso wie all jene, die ihren Glauben vertiefen wollen.

Jeder der Abende wird in 4 Schritten verlaufen:
"Miteinander essen" eines einfachen Mahles,
"Hören" zum Thema des Abends,
"Reden" über das Erfasste,
"Erleben" von gemeinsamen Gebeten unterschiedlicher Art.

Leitung:
Birgit Schiel, Evang.- Luth. Pfarrerin, Klinikseelsorgerin
Benjamin Schwarz, Kath.Theologe und Biologe
Margareta Michalczyk, Kath. Dipl. Religionspädagogin, Bildungsreferentin
Martin Dubberke, Evang.-Luth. Pfarrer

Termine
Mi, 19.04.2023 19:00-21:30 Uhr
Raum
Kath. Pfarrsaal Maria Himmelfahrt (+ Pfarrkirche Maria Himmelfahrt) Badgasse 6 82467 Garmisch-Partenkirchen
Gebühr
  • kostenfrei, Spende erbeten
Anmeldung
Anmeldung ist gesperrt



Kursnummer
6050
Letzte Aktualisierung
17.04.2023, 13:28:04 Uhr
Was, wenn ich nicht vergeben kann? © Martin Dubberke
Google Maps Karte
Zum Aktivieren der eingebetteten Karte bitte auf den Button klicken.
Damit akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Google / Youtube.
Weitere Informationen können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.
Google Karten immer anzeigen
Kartenansicht vergrößern
Fußspalte 1
Fußspalte 2

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QESplus) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern

Zertifizierung (QESplus) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern