Bergspiritualität

Berge erleben. Gott nah sein.

Auszeit gefällig?

Bergfexen wissen: Je näher der Gipfel, desto ferner Ängste und Sorgen. Gerade in Zeiten ständiger Erreichbarkeit kommt Sehnsucht auf, nach innerer Ruhe und nach geistigem Einklang, fernab des oft fordernden Alltags. Du brauchst auch mal wieder Zeit zum Durchatmen? Dann hol‘ die Wanderschuhe raus – der Berg wartet.

Zeit zum Auftanken, Neu- und Durchstarten: Gönn‘ dir eine Verschnaufpause von all dem Trubel und nimm‘ dir Zeit für die wichtigsten Fragen des Lebens, die eigenen Grenzen auszuloten und buchstäblich wieder Tritt zu fassen.

Bei spirituellen Bergtagen kommst du dir selbst, der Natur und den Fragen nach Sinn und Sein auf die Spur. Wir sind überzeugt: Der Berg ist mehr als bloßer Fels, der Aufstieg mehr als körperliche Leistung. Berge erleben, das heißt mit allen Sinnen unterwegs sein.

Stille und Einsamkeit sind dir wichtige Begleiter auf dem spirituellen Weg durch das Gebirge, das Gehen und Steigen selbstverständlicher Teil geistlicher Vertiefung. Wir machen uns mit dir gemeinsam auf den Weg und begleiten dich mit Rat, Tat, Texten und Gesprächen.

Ein Vorgeschmack auf unsere nächsten Gipfel findet sich bei unseren nächsten Angeboten, aber auch über unsere Region hinaus unter   www.bergspiritualitaet.com

www.bergspiritualitaet.com ist ein länderübergreifende Projekt, initiiert von der evangelischen und katholischen Kirche in Oberbayern, dem Allgäu und Österreich und hält für Naturverbundene eine spannende Mischung aus spirituellen Freizeitangeboten sowie Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten in den Bergen Bayern und Österreichs bereit. 2014 wurde das Projekt mit dem Regionalitätspreis in der Kategorie „GrenzüberschreitendeInitiativen“ ausgezeichnet.


"Der Mond ist aufgegangen……."

Spirituelle Bergwanderung: Laber, Ammergauer Alpen
"Der Mond ist aufgegangen……." ©Frühschütz

Impulse des Liedes von Matthias Claudius " Der Mond ist aufgegangen.." inspirieren uns und lassen uns die Schönheit von Gottes Schöpfung und den Trost seines Beistandes im Leben spüren. Von der Talstation führt uns der Weg am Wasser der Großen Laine entlang. Auf der Forststraße wandern wir vorbei an wunderbaren Blumen - und Kräuterwiesen zur Soilealm. Hier ist eine Brotzeitpause eingeplant. Der Weiterweg führt über den Soilesee in einigen Kehren zum Grat und über einen leichten Steig zum Gipfel. Im Aufstieg sind ca. 850 Höhenmeter zu bewältigen, dafür sind ca. 3 Stunden Gehzeit eingeplant. Bitte nehmen Sie Getränk und Verpflegung für eine kleine Brotzeit im Freien, sowie eine Stirn- oder kleine Taschenlampe mit. Am Laber Berghaus werden wir gemeinsam einkehren und den Abend ausklingen lassen.

Termine
Do, 08.06.2017, 16:30-22:30 Uhr
Treffpunkt
Talstation der Laber-Bergbahn 82487 Oberammergau
Referent/en
  • Monika Altmann
  • Hans-Georg Frühschütz
Gebühr
  • Gebühr (zzgl. Fahrtkosten): 10.00 EUR
Anmeldung
Anmeldeschluss erreicht   Anmeldung bis 07.06.2017

Kursnummer
13124
Fußspalte 1
Fußspalte 2

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern