Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden, eine Anmeldung oder Teilnahme ist nicht mehr möglich.

"Wer hofft, ist jung" (Rose Ausländer) - Spiritualität und Hoffnungskraft

Vortrag und Gespräch

Mi., 21.10.20 von 20.00-22.00 Uhr
"Wer hofft, ist jung" (Rose Ausländer) - Spiritualität und Hoffnungskraft c. M. Michalczyk


Angesichts der derzeitigen Krisen in der Gesellschaft, der Gefühle von Angst, Lähmung oder Ungewissheit kann uns die dunkle Spur der Resignation auf den Leib rücken. Die Widerstandskraft dazu wäre die Haltung der Hoffnung, die uns Antrieb gibt, trotzdem dem Leben zu vertrauen und diese Welt mitzugestalten. "Einer allein kann nie genug hoffen" - dieses schöne Wort von J. B. Metz verweist auf den engen Zusammenhang von Solidarität und Hoffnung. Die Frage ist: aus welchen Quellen schöpfe ich meine Hoffnung? Reicht es aus, Optimist zu sein und positiv zu denken? Was bewegt mich weiterzugehen, wenn alles dagegen zu sprechen scheint?

Der Vortrag geht - unter anderem entlang der biographischen Erfahrungen der Dichterin Rose Ausländer - solchen Fragen und Erfahrungen nach und sucht nach Schätzen, die die Hoffnungskräfte in uns wecken können.

Termine
Mi, 21.10.2020, 20:00-22:00 Uhr
Raum
Kath. Pfarrsaal Kirchweg 1 82418 Murnau
Referent/en
  • Dr. E. Thérèse Winter Dr. E. Thérèse Winter
Gebühr
  • Eintritt 5,00 EUR
Kursnummer
30030
Letzte Aktualisierung
20.10.2020, 11:25:45 Uhr
Fußspalte 1
Fußspalte 2

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern