"Ich liebe die Frau, die ich bin!" - Maria Magdalena als Wegweiserin

Sa., 08.10.22 von 09.30-16.30 Uhr
Oasentag
"Ich liebe die Frau, die ich bin!" - Maria Magdalena als Wegweiserin c. L. Jarosch

_
Obwohl wir Frauen so viele Freiheiten für uns erreicht haben, sind wir im Umgang mit uns selbst weniger frei. Wir gehen oft zu streng mit uns um. Wir neigen dazu, uns für Verhaltensweisen zu verurteilen, die vielmehr unsere Güte bräuchten. Wie oft tragen wir Schuldgefühle in uns, die gar nichts mit wirklicher Schuld zu tun haben? Und wie leicht beneiden oder bewundern wir die Talente anderer, anstatt unsere eigenen mit großer Freude zu sehen. Selbst sympathische Schwächen lehnen wir an uns ab und sind dabei wenig freundlich. Die selbstkritische Frau in uns ist meist stärker als die warmherzige. Uns fehlt die Leichtigkeit und die Milde. Das können wir ändern. Dazu brauchen wir kein selbstverliebtes Kreisen um uns, wir brauchen vielmehr Annahme und Weitherzigkeit. In der biblischen Figur Maria Magdalena finden wir ein Vorbild, wie uns ein eigener Weg zu mehr Liebe und Stärke gelingen wird. In diesem Seminar kann jede Frau herausfinden, wie befreiend ihre Herzenswärme auf sie und andere wirken kann.

Termine
Sa, 08.10.2022 09:30-16:30 Uhr
Raum
Kath. Pfarrsaal Farchant Am Gern 4 82490 Farchant
Referent/in
  • Linda Jarosch Linda Jarosch, Bildungsreferentin und Autorin
Gebühr
  • Gebühr (inkl. Verpflegung) 35,00 EUR
Anmeldung
16 freie Plätze Anmeldung bis 05.10.2022

Kursnummer
5008
Letzte Aktualisierung
30.09.2022, 12:16:21 Uhr
Google Maps Karte
Zum Aktivieren der eingebetteten Karte bitte auf den Button klicken.
Damit akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Google / Youtube.
Weitere Informationen können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.
Google Karten immer anzeigen
Kartenansicht vergrößern
Fußspalte 1
Fußspalte 2

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QESplus) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern